Video

Telearbeit bleibt wichtig beim Infektionsschutz

Premierminister Alexander De Croo und Arbeitsminister Pierre-Yves Dermagne empfingen heute eine Reihe von Arbeitgebervertretern zu einer Diskussion darüber, wie die Unternehmen die Telearbeit verstärkt einsetzen können. Der Premierminister rief alle dazu auf, die Telearbeit fortzusetzen. Dies sei wichtig, um eine neue Welle von Infektionen zu vermeiden.

Die Mobilität hat allgemein zugenommen. Das zeigt sich unter anderem an den Daten zur Smartphone-Nutzung aber auch an der Zunahme von Verkehrsstaus. Deshalb haben Premierminister Alexander De Croo und Arbeitsminister Pierre-Yves Dermagne die Vertreter der Arbeitgeber einberufen.

Premierminister Alexander De Croo: „Wir befinden uns derzeit an einem kritischen Punkt angesichts zunehmender Infektionen und steigender Krankenhauseinweisungen. Auch die Mobilität hat zugenommen. Viele Menschen arbeiten seit fast einem Jahr zu Hause und das ist belastend für sie. Dennoch bleibt das Homeoffice ein wichtiges Element, um eine weitere Infektionswelle zu verhindern. Je schneller wir die Zahlen senken können, desto eher gibt es Perspektiven für alle, die zuhause arbeiten müssen.“